CFR 2023

Blue Cruise war zum ersten Mal als Aussteller auf einer Messe. Die Spannung war groß und die selbsgesetzten Erwartungen mindestens ebenso. Auf einem 18qm großen Messestand präsentierten wir, Angela, Holger und ich, das Blue Cruise Törnprogram 2023. Mit Bildern und Videos untermalt führten wir viele interessante Gespräche. Darüber hinaus bestückten wir mit Vorträgen das offizielle Messeprogram: Unsere Themen waren die Buchvorstellung “Wir waren noch niemals richtig frei”, eine sechs-monatige Segelauszeit trotz Corona sowie “Segelurlaub”, was sollte man in der Vorbereitung und Durchführung bedenken. Übrigens, das Buch “Wir waren noch niemals richtig frei – Eine Ostsee-Segelreise in Zeiten von Corona” kann über uns zum Preis von 15,-€ bezogen werden. Einfach eine E-Mail an admin@bc2020.de senden, Stichwort “Buch”.

Werftliegezeit 2022 und BG-Zertifizierung

Inzwischen ist Saisonende hier an der Nordsee, und die Boote kommen aus dem Wasser und in die Halle, nicht so die Blue Cruise. Sie kam Anfang Oktober wieder ins Wasser. Aber der Reihe nach: Nachdem wir von der Kieler Woche zurück waren, wurde die Blue Cruise aus dem Wasser geholt und ist in die Weft gekommen.

Dort lag sie hoch und trocken über die Sommermonate zur Rundum-Generallüberholung: Unterwasserschiff Anstrich erneuern, Laminatschäden ausbessern, Schwachpunkte verstärken, Rigg überprüfen sowie jede Menge technische Ausrüstung ergänzen und defekte Geräte instandsetzen bzw. austauschen.

Während ich im September und Oktober SHS Inhalte paukte, mit dem Ziel im Winter die Prüfungen zu bestehen, wurde die Blue Cruise auf die Abnahme bzw. Zertifizierung durch die BG-Verkehr vorbereitet. Am 19. Oktober war es dann soweit. Ein Mitarbeiter der BG-Verkehr kam mit einer langen Checkliste an Bord, um die Blue Cruise und Ihre Ausrüstung auf Herz und Nieren zu inspizieren. Am Ende fiel das Urteil: Bestanden. Na ja zugegeben, kleine Restpunkte fehlen noch, so sind noch ein Handlot und drei weitere Rettungsringe zu beschaffen.

Damit ist die Blue Cruise fürs kommende Jahr zertifiziert. Mit der Umstellung auf die Sommerzeit soll das Fahrprogramm aufgenommen werden. Aber halt, rund um Neujahr möchte ich schon mal nach Helgoland segeln, wer segelt mit?

Im Juni zur Kieler Woche

Im Juni hat die Blue Cruise eine Reise bei bestem Wind und Wetter von Wilhelmshaven nach Flensburg unternommen. Der erste Tag, Samstag, war allerdings etwas mühsam, da es gegen den Wind und auflaufend Wasser aus der Jade ging. Entsprechend langsam waren wir. Beim letzten Tageslicht sind wir auf Helgoland angekommen. Den folgenden Tag haben wir auf Helgoland verbracht und mit einem leckeren Abendessen beschlossen.
Den dritten Tag ging es von Helgoland in die Elbemündung, an Cuxhaven vorbei nach Brunsbüttel. Bei Strom von achtern und 5 Beaufort liefen wir teilweise 9 Knoten über Grund, und dies nur unter Fock. In Brunsbüttel mussten wir nicht warten und konnten sofort Schleusen. Wir sind dann noch den Nord-Ostsee-Kanal bis Giselau motort, wo wir an einer zauberhaften Anlegestelle die Nacht verbrachten. Der nächste Tag begann mit ausschlafen und wie immer, einem herrlich leckeren Frühstück. Um ca. 11:30 Uhr legten wir ab. Die Kanalfahrt bis Rendsburg spendierten wir dem Setzten von Taklings und dem Fender reinigen. In Rendsburg legten wir im Rendsburger Yacht Club an und gönnten uns einen Stadtspaziergang mit anschließender Kaffeepause. Um kurz vor 17 Uhr ging es weiter nach Kiel Holtenau, wo wir wiederum ohne Wartezeit aus dem Nord-Ostsee-Kanal in die Ostsee hinaus schleusen konnten. Gleich nach der Schleuse, in Kiel Holtenau fanden wir einen idealen Anlegeplatz mit grandioser Sicht über die Kieler Bucht und hervorragender Verkehrsanbindung nach Kiel. Der Mittwoch stand im Zeichen der Kieler Woche und wir bummelten über den alten Markt und die Kiellinie und genossen das bunte Treiben. Am Donnerstag ging es weiter nach Schleimünde, wo wir kurz anlegten und uns unsere Steuerfrau zu einem Eis einlud. Anschließend ging es ein kurzes Stück weiter nach Massholm, wo wir die Nacht verbrachten. Das Abendessen gönnten wir uns im Restaurant Tonne 19. Am Freitag segelten wir bei achterlichem Wind einen Abstecher nach Sonderborg und machten im Stadthafen fest. Ich habe noch schnell die Gastlandsflagge gekauft und gesetzt, damit die Blue Cruise auch ordentlich angezogen im Hafen liegt. Dann ließen wir den letzten Tag vor Flensburg bei bestem Wetter ausklingen. An unserem letzten Tag ließ uns der Wind im Stich. Wir motorten das kurze Stück, um in Flensburg Sonwik festzumachen. Vom 06. bis 13.08 geht es von Stralsund zurück nach Wilhelmshaven. Bis dahin segeln wir noch in der Ostsee und Rund um Bornholm.

 

Ostern 2022: Wilhelmshaven -Helgoland – Norderney – Borkum – Wilhelmshaven

Unser Ostertörn war perfekt. Wetter, Segelroute, Crew, Essen, Trinken – es stimmte einfach alles. Am Samstagmorgen um 08:30 hieß es “Leinen los”. Vom Liegeplatz bei Jade-Yachting ging es zuächst unter Maschine durch den Großen Hafen, unter der Kaiser-Wilhelm-Brücke hindurch und durch die Seeschleuse hinaus auf die Jade. Kurz darauf waren Groß und Genua gesetzt und wir nahmen Kurs Jadeauswärts auf die Nordsee und Helgoland. Bei mäßigem Wind und schönstem Wetter konnte man die Fahrt nur genießen. Die Zeit verging wie im Fluge als gegen 16 Uhr Helgoland in Sicht kam. Leider schlief der Wind auf den letzten sechs Seemeilen hin gänzlich ein, sodass die Maschine aushelfen mußte. Gegen 20 Uhr machten wir schließlich auf Helgoland fest.
Es folgte ein Tag zum Chillen: Inselrundgang, Inselrundflug, Inselfeeling und zum Abschluß waren wir gemeinsam sehr gut Essen.
Am nächsten Morgen, ca. 06 Uhr, liefen wir Richtung Norderney aus, um – so hatten wir es uns ausgerechnet – mit der Flut in Norderney einzulaufen. Ein stetiger Ostwind um 2 bis 3 Beaufort wehte uns förmlich nach Norderney, wo wir am frühen Nachmittag festmachten. Ein gemeinsamer Spaziergang mit einem entspannte Strandbarbesuch rundeten diesen Segeltag ab. Wieder folgte ein Insel-Urlaubstag wie er im Buche steht. Er begann mit einem ausgiebigem gemeinsamen Frühstück an Oberdeck. Entspannt entdeckten wir anschließend die Insel und genossen das schöne Wetter. Beim gemeinsamen Abendessen beschlossen wir, am folgenden Tag nach Borkum zu segeln, um dann mit einer Nachtfahrt und Gegenwind den Schlag zurück nach Wilhelmshaven zu machen. So beschlossen, verließen wir Norderney am folgenden Morgen um 06 Uhr bei ablaufend Wasser und einem konstanten Ostwind, der uns zuverlässig bis Borkum begleitete. Am Nachmittag waren wir bereits wieder fest im Hafen von Borkum. Die Hafenkapitänin ist auch gleichzeitig die Kuchenbäckerin vom Hafencafé. Ihre Kuchen sind unbedingt zu empfehlen. Den Rest des Tages verbrachten wir wieder mit aktivem Urlaub beim süßen Nichtstun. Da am nächsten Tag das Ablegen erst für 14:30 geplant war, genossen wir wieder ein ausgiebiges Frühstück bei schönstem Sonnenschein an Oberdeck. Für frische Brötchen war gesorgt. Anschließend hatten wir noch genügend Zeit für einen schönen Latte Macchiato oder Eiskaffee. Pünktlich 14:30 Uhr war dann Auslaufen. Noch im Hafenbecken setzten wir die Segel und bei ablaufend Wasser ging es hinaus auf die Nordsee. Hoch am Wind segelten wir in den Abend und durch die Nacht. Da der Wind auf 5-6 Windstärken auffrischte, refften wir die Segel etwas um ruhiger und aufrechter durch die Nacht zu segeln. Die See wurde rauher, was sich einige Male durch heftiges Stampfen ausdrückte. Bei Tagesanbruch waren wir Höhe Wangerrooge an der Ansteuerung Weser-Jade. Trotz ablaufend Wasser ging es zügig die Jade hinein. Um 12 Uhr waren wir bereits wieder an der Seeschleuse bei Wilhelmshaven. Wir ankerten für eine Stunde, bis es dann unter Maschine durch die Seeschleuse und unter der Kaiser-Wilhelm-Brücke hindurch in den Großen Hafen ging, wo wir beim HSYC Germania festmachten. Insgesamt legten wir 254 sm zurück, davon ca. 60 sm bei Nacht.

Ansegeln 2022

Pünktlich zum Freitag, 01. April startete unser Überführungstörn von der Flevo Marina, NL, nach Wilhelmshaven, DE. Die Crew reiste am Vortag an. Leider sah das Wetter nicht gut aus. Hatte es im März einige schöne Tage, so gingen jetzt die Temperaturen in den Keller und es fiel sogar Schnee.Wir ließen uns davon nicht beirren. Über Makkum, Harlingen und Norderney ging es nach Wilhelmshaven. Am Ende wurden es wunderschöne und erlebnisreiche Segeltage. Unsere ausführliche Reisebeschreibung in fünf Teilen hat Holger auf seiner Homepage www.Schlickspur.de niedergeschrieben. Danke dafür.

Blue Cruise Überführung Lelystad – Wilhelmshaven

Die Planungen fürs Jahr 2022 sind seit einiger Zeit abgeschlossen und wir bereiten uns auf unsere erste Fahrt in 2022 vor: Vom 31.03.-06.04.2022 überführen wir die Blue Cruise von Lelystad nach Wilhelmshaven. Wilhelmshaven wird Ausgangspunkt einiger spannenender Nordseetörns im Frühjahr 2022. Mitsegler*innen werden noch gesucht, Termine sind noch buchbar. Infos hierzu auf diesen Seiten oder unter 01721461450 (Johanna).

CARAVAN FREIZEIT REISEN 2022 ist nun offiziell abgesagt

SAVE THE DATE: 20.-22. Januar 2023

Wir sehen uns hoffentlich in 2023! Aufgrund der raschen Ausbreitung der Omikron-Virusvariante wurde in Niedersachsen mit heutigem Tag soeben eine Verlängerung der Warnstufe III bis einschließlich 02. Februar 2022 beschlossen. Dies ist mit massiven Einschränkungen in der Veranstaltungsbranche und einem ausdrücklichen Verbot von Messen verbunden. Auch die CARAVAN FREIZEIT REISEN in Oldenburg kann damit nicht wie geplant vom 21.-23- Januar 2022 stattfinden.

Die nächste CARAVAN FREIZEIT REISEN ist für 20.-22. Januar 2023 geplant. Das Team von der SY Blue Cruise wird wieder dabei sein.

Bleibt gesund!

Blue Cruise auf der “CARAVAN FREIZEIT REISEN” in Oldenburg vom 21.-23.01.2022

In 14 Tagen ist es soweit, dann startet die “CARAVAN FREIZEIT REISEN” Messe in Oldenburg mit uns. Vom 21.-23.01.2022 sind wir dort. Drei Tage lang präsentieren wir uns und unser Programm 2022 auf dem Messestand 1004. Daumen gedrückt, dass die Messe stattfindet, denn bis zum 15.01.22 gilt noch Messeverbot in Niedersachsen, Corona geschuldet. Wir jedenfalls haben uns gut vorbereitet und freuen uns auf Deinen Besuch und auf die Saison 2022 mit Dir.